Sporthalle der Waldschule Groß Grönau – Baubeginn noch in den Osterferien

Eckhard Graf

Schule Groß Grönau eich_mittel_swHervorragende Nachrichten wurden den Mitgliedern des Schulausschusses der Waldschule Groß Grönau am 13.03.2012 übermittelt. Die Planungsarbeiten der mit dem Neubauprojekt betrauten Experten sind soweit fortgeschritten, dass mit den ersten Arbeiten zum Wiederaufbau der Sporthalle der Waldschule bereits im April begonnen werden kann.

Nachdem die alte Halle am 29.03.2011 durch einen Großbrand komplett den Flammen zum Opfer gefallen ist, wird der Wiederaufbau mit Hilfe der Erträge aus der Gebäudeversicherung noch in diesem Jahr gelingen. Dabei wird die neu entstehende Halle nicht mit der alten, die im Jahre 1963 errichtet wurde, zu vergleichen sein. Bau, Gebäudebetriebstechnik und Ausstattung werden den modernsten Anforderungen der Technik gerecht. Optimale Sportbedingungen bei deutlich reduzierten Energieaufwendungen für den Schul- und Vereinsbetrieb unterstreichen die Richtigkeit des engagierten und konsequenten Einsatzes u.a. des Sportvereins und der Elternvertretung der Waldschule für einen Wiederaufbau einer vollwertigen Sporthalle. Auch wir sind sehr Glücklich über die sich am Horizont abzeichnenden Lösung.

Mit der Fertigstellung der Sporthalle wird die zweite Stufe der Sanierung unserer Schule erreicht. Dabei stehen noch weitere dringend erforderliche Investitionen an, um ebenfalls die Klassentrakte und den Verwaltungstrakt zu modernisieren. Vor dem Hintergrund der zu erwartenden Investitionskosten von bis zu 4 Mio. Euro werden sich die Gemeindevertretungen der die Waldschule tragenden Gemeinden Groß Sarau und Groß Grönau Ende April zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch versammeln und über die verschiedenen Sanierungs- und Ausbauvarianten intensiv beraten. Da sich auch unsere Waldschule dem Bildungs-Wettbewerb mit anderen Grundschulen stellen muss, bleibt auch weiter unser Ziel, Rahmenbedingungen für einen attraktiven und innovativen Schulbetrieb zu schaffen und zu sichern.