Wahlkampf-Entspurt!

Am Samstag wird die Grönauer SPD wieder an ihrem Wahlkampf-Stand für Olaf Scholz als nächstem Bundeskanzler werben.

Sie haben Fragen oder möchten ins politische Gespräch kommen?

Ab 9 Uhr sind wir da, auf dem Platz zwischen Aldi und Markant.

Wir freuen uns auf Sie!

Die Wahl ist vorbei und sie ist gewonnen.

Es steht fest auch in Groß Grönau hat die SPD und unsere Direktkandidatin die Wähler:innen überzeugt. Wir gratulieren Nina Scheer zum Direktmandat, dem ersten Direktmandat für die SPD seit 2002, im Wahlkreis 11.   Wir freuen uns zu diesem deutlichem…

Erweiterungen an der Waldschule

Wer in den letzten Wochen über den Schulhof der Waldschule spaziert ist wird festgestellt haben, dass dort wieder gebaggert und gewerkelt wird. Kaum zu glauben: Die Sanierung im Gebäudetrakt mit der heutigen Mensa und den Räumen der Offenen Ganztagsschule (OGS) wurde im März 2010 – April 2011, also vor bereits gut 10 Jahren, als 1. Bauabschnitt geplant und ausgeführt. Seit dem hat sich in der OGS viel getan, dem nun mit neuen Baumaßnahmen Rechnung getragen wird.

Ortsverein wählt neuen Vorstand

Piet Jonas Voß übernimmt Vorsitz

Der SPD-Ortsverein Groß Grönau hat einen neuen Vorstand gewählt. Den Vorsitz übernimmt Piet Jonas Voß (rechts im Bild), der die Partei gemeinsam mit seinem Stellvertreter Ralf Johannesson führen wird.

Als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt wurden zudem Gabriele Voß und Tim Ouwerkerk.

Herzlicher Dank gilt Tanja Heim und Michael Howaldt, die dem neuen Vorstand nicht mehr angehören.

Meldungen

Bild: Foto: Michael August

Klimawandel sozial gestalten

Thomas Hölck: Es ist rechtlich verbindlich und stellt riesige Anforderungen an alle: Den Staat, die Wirtschaft, die Bürgerinnen und Bürger. Wir haben den Anspruch, dass der damit einhergehende Wandel für alle gut funktioniert. Klimaschutz darf bestehende Ungerechtigkeiten nicht vertiefen und keine neuen schaffen! Das Prinzip sozialdemokratischer Politik ist es, einen verlässlichen Weg aufzuzeigen und konkrete Maßnahmen umzusetzen.

Bild: Philip Häniche

Der Schutz von Leben ist oberste Priorität !

Özlem Ünsal: Wenn Personen in Seenot geraten, gebieten die seemännische Tradition und auch das internationale Recht, dass der Schutz von Leben oberste Priorität hat, indem für eine rechtzeitige Rettung und sichere Ausschiffung gesorgt wird. Dies ist seit Jahrhunderten ein Grundkonsens der menschlichen Zivilisation, der bisher nur von See­räubern in Frage gestellt wurde. Selbst im Krieg gilt es als Kriegsverbrechen, die Mannschaft eines ange­griffenen Schiffes ihrem Schicksal zu überlassen, wenn die Möglichkeit besteht, diese zu retten. Dass Sie diese Regeln des internationalen Rechts in Ihrem Antrag mutwillig ignorieren und zu einem Bruch auffordern, überrascht nicht.

Bild: Foto: Michael August

Wir bekennen uns zur Sportförderung des Landes!

Özlem Ünsal: Wenn wir in der Breite und dem Namen des Gesetzes würdiges „Sportland Nr. 1“ werden wollen,  müssen wir den Landessportverband und alle weiteren relevanten Akteure in die Lage versetzen, das auch zu können! Dazu braucht es finanzielle und organisatorische Rahmenbedingungen, die dies optimal möglich machen. Hierzu zählen auch ein partizipativer Prozess mit breiter Beteiligung und eine aussagekräftige  Evaluationsgrundlage.